Osteopathie und Schulmedizin – Fortsetzung | Der Unterschied zwischen Schulmedizin und Osteopathie besteht daher eher im medizinischen Verständnisansatz des Osteopathen, das Selbstheilungspotential zu fördern. Daher wissen wir Osteopathen um die Grenzen der Osteopathie, jenseits derer die schulmedizinische Zuständigkeit gegeben ist und nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt Osteopathie als ergänzende Behandlungsmöglichkeit verstanden werden kann. Basis dafür ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Arzt oder der Ärztin auf der einen und dem osteopathischen Therapeuten oder der osteopathischen Therapeutin auf der anderen Seite. | zurück

-->